Seit 1999 sind wir Weinhändler mit Leidenschaft.
Persönliche Beratung +49(208)46924007

Welcher Wein passt gut zu Schweinefleisch?

Diese Frage lässt sich nicht pauschal beantworten, da gerade Schweinefleisch vielfältig zubereitet werden kann und in diversen Varianten zu erhalten ist. Vom mageren Schweinefilet bis hin zum sehr fetthaltigen Schweinebauch ist alles möglich. Und sowohl von der Zubereitung als auch der Konsistenz des Fleisches ist der passende Wein abhängig.

Rotwein, Weißwein oder Roséwein zu Schweinefleisch?

Bei hellem Fleisch – hier dem Schweinefleisch – ist meist der erste Gedanke: Ein Weißwein. Erst beim näheren Betrachten aller Aromen, der Würze und dem Charakter der verschiedenen Gerichte stellt man fest, dass gerade zu deftigen Schweinegerichten wie Schweinshaxe, Krustenbraten oder auch Schweinebauch ein Rotwein oder Roséwein doch besser harmoniert.

Rotwein, Weißwein oder Roséwein zu gebratenem Schweinefleisch?

Neben einem fruchtigen Grauburgunder oder einem ausgewogenen Chardonnay passt auch ein frischer Weißherbst sehr gut zu Schweinefilet. Ein milder bis mittelschwerer Rotwein wie Cabernet Sauvignon sollte bei gebratenen Koteletts gewählt werden und bei Schweineschnitzeln kommt es auf die zu diesem Gericht gereichte Soße an, welcher Wein gewählt werden sollte.

Schnitzel Wiener Art, also Schweineschnitzel ohne Soße, profitieren von kräftigen, trockenen Weißweinen wie Gewürztraminer oder Riesling.

Paprikasaucen werden durch einen grünen Wein wie Sauvignon Blanc unterstützt; aber auch ein Rosé aus Cabernet-Sauvignon-Trauben und sogar ein mittelschwerer Rotwein wie ein Primitivo sind harmonische Begleiter zu Paprikasaucen.

Pilzsaucen mögen keine herben Wein-Aromen. Ein sanfter Chardonnay dagegen ist eine gute Wahl für die „Jägerschnitzel“-Variante.

Welche Weinsorte passt am besten zu deftigen Schweinegerichten?

Als Alternative zu Bier werden rote Weine bzw. Rotweine zu Schweinshaxe, Krustenbraten oder auch Schweinebauch immer beliebter. Fruchtige Spätburgunder lassen sich gut mit klassischem Schweinebraten kombinieren; bei mit Äpfeln, Pflaumen oder Zimt zubereiteten, winterlich Braten können sowohl süße Rotweine wie Regent oder Tempranillo oder auch frische Weißweine, z. B. Rivaner, gereicht werden.

Schweinshaxen können sowohl gekocht wie gebraten oder auch gegrillt serviert werden. Zu gekochten Schweinshaxen sollte man fruchtig, trockene Weißweine servieren; gebratene oder gegrillte Haxen harmonieren mit vollmundigen, trockene Rotweinen.

Gewürztraminer oder Riesling sind auch zu Salzbraten eine gute Ergänzung.

Rotwein, Weißwein oder Roséwein zu geschmorten Schweinegerichten?

Zu Eintöpfen oder Gulasch mit Schweinefleisch macht ein mittelschwerer Rotwein wie ein Primitivo eine gute Figur.  

Wurde das Schweinefleisch als asiatisches Ragout mit süß-sauer Sauce zubereitet, sind fruchtige Weißweine wie Gewürztraminer oder Riesling zu empfehlen, aber auch tanninhaltige, süße Rotweine wie Merlot oder Syrah können eine interessante Kombination sein.

Welcher Wein zu gegrillten Schweinegerichten?

Durch seine Röstaromen ergänzt sich gegrilltes Schweinefleisch perfekt durch in Holzfässern gereiften Barrique-Weine. Rioja Weine aus Spanien sind hier besonders zu empfehlen.

Besser Rotwein oder Weißwein zu kalt serviertem Schweinefleisch?

Kalt serviertes Schweinefleisch, z. B. Schinken oder Kassler auf Brotzeitplatten harmoniert mit süffig-milden Rotweinen wie Spätburgunder oder Dornfelder.

Passende Artikel